Haus Dilthey

Fast fünf Jahre Arbeit sieht man dem Haus Dilthey jetzt wirklich auch an. Das Haus ist wieder zum Schmuckstück in der Ortsmitte geworden.

Haus Dilthey Front saniert

Ende 2006 hatte eine außer­ordentliche Mitgliederver­sammlung unseres Vereins beschlossen, den Gasthof­komplex gegenüber unserem Haus Herbig zu erwerben. 
In unzähligen Stunden wurde hart an der Restaurierung gearbeitet. Einige Mitglieder unseres Vereins haben sich wirklich bleibende Verdienste für unseren Ort erworben. Unter Leitung von Waldemar Herr ist ein großer Teil der Arbeiten in eigener Regie durchgeführt worden.

 
Der größere Teil des Gebäudes ist als
„Gasthof Am Römer“ verpachtet.

Die Remise wird vom Verein selbst genutzt.

 

Das Haus Dilthey zu Beginn der Bauarbeiten (links), noch mit morschen Fenstern und Kunstschiefer-Fassade. 

 


Für die 2011 abgeschlossene Fertigstellung der Rückfront des Gebäudes konnten wir einen Zu­schuss von der Bezirksregierung einplanen, für
den wir sehr dankbar sind.


Auf dem Bild rechts von Anfang 2011, sieht man den traurigen Zustand vor der Sanierung.

 

Als Heimatverein haben wir damit inzwischen für die Erhaltung und Nutzung eines ganzen Ensembles in der Ortsmitte sorgen können. Zuvor wurden schon das Haus Herbig gegenüber sowie das Museumsgebäude hinter der Alten Vogtei saniert.


Hier noch eine alte Ansicht des Gebäudes von 1906