Aktuelles


Der  Burbacher Brief Sommerausgabe 2020, Nr. 2 / 2020, ist zum Download verfügbar.


Informationen zum Corona-Virus

In Abstimmung mit dem Vorstand hat der Geschäftsführende Vorstand am 16.März 2020 fest­gelegt, dass alle öffentlichen Aktivitäten unseres Heimatvereins bis auf weiteres ruhen.

Mit einem maßvoll abgestuften Plan sollen nun in Nordrhein-Westfalen in den kom­men­den Tagen und Wochen die Anti-Corona-Maßnahmen geöffnet werden. Der Nordrhein-Westfalen-Plan sieht für die einzelnen Bereiche unterschiedliche Stufen mit Zieldaten vor, die abhängig von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens umgesetzt werden sollen.

Die konkreten Regelungen werden auf der Homepage der Gemeinde Burbach unter der Rubrik "Informationen zum Corona-Virus" zur Verfügung gestellt.

Informationen und Entscheidungen des Vorstandes für die Aktivitäten des Heimatvereins Alte Vogtei Burbach e.V. werden auf dieser Homepage und in den Schaukästen des Hei­mat­vereins bei „Haus Herbig“ und „Gasthof am Römer“ mitgeteilt.


 

BLEIBT GESUND

UND ZUVERSICHTLICH !!!


Pressemitteilung der Gemeinde Burbach (leicht abgeändert von HV-VG)

Neuer Backes „Richtfest“ am 20.05,2020

Frisches Backesbrot für Burbach

Die Bauarbeiten am neuen Backes schreiten zügig voran.

Anfang Februar erfolgte der Spatenstich für das neue Backes des Heimatvereins Alte Vogtei in Burbach. Jetzt konnte im kleinen Rahmen Richtfest gefeiert werden.

„Eigentlich hätte der neue Backes bereits am Burbacher Museums­fest erstmalig in Be­trieb genommen werden können, wenn das Museumsfest nicht aufgrund der ak­tu­ellen Situation vom Heimatverein in Ab­sprache mit der Gemeinde Burbach hätte abgesagt werden müssen“, teilt Bürger­meister Christoph Ewers mit. „Bis Ende August sollen die Bauarbeiten abge­schlos­sen sein.“

„Unsere Backesfrauen werden nach Fertig­stellung unter Beachtung derdann aktu­ellen Hygienevorschriften den neuen Backes – zunächst natpürlich probeweise - in Betrieb nehmen“, führt Volker Gürke, Vorsitzender des Heimatvereins Alte Vogtei Burbach, weiter dazu aus.

Somit wäre das 1. Teilprojekt des künftigen Besucher-, Begegnungs- und Erlebnis­zentrums (BBEZ) Alte Vogtei vollendet. Die Kosten hierfür liegen im Rahmen der damaligen Kostenschätzung von 225.000 €. 

Der neue Backes wird neben zusätzlicher Lagerfläche für den Heimatverein vor allem mehr Platz bieten, um künftig besser auch mit Gruppen, insbesondere Schulklassen, arbeiten zu können. Die Räumlichkeiten können somit künftig wesentlich besser als außerschulischer Lernort genutzt werden. Im Erdgeschoss befindet sich das Herzstück des Gebäudes - eine große Backstube. Daneben schafft sich der Heimatverein im Ober­geschoss noch zusätzliche Lagerfläche, die über eine Metallbrücke im hinteren Bereich zugänglich gemacht wird. Das neue Gebäude fügt sich harmonisch ins Ortsbild ein und ergänzt somit das Ensemble rund um die Alte Vogtei, Haus Herbig und Haus Dilthey.