Archiv


Pressemitteilung

„Karren & Nachtwächter“
Burbach dankt für Engagement und Unterstützung  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bei diesem Karren handelt es sich um eine echte Rarität, die gut in die aktuelle Jubilä­umszeit des Siegerlandes passt.“ resümiert der Siegener Historiker Dr. Andreas Bingener seine Recherche um den etwa 200 Jahre alten einachsigen Karren, der dem Heimatverein Alte Vogtei Burbach mit Blick auf die Neuausrichtung des Museums vor einem Jahr über­geben wurde. Seitdem hat die Werkstattgruppe des Heimatvereins um Wolfgang Scholz der Restaurierung des Gefährts mehr als dreihundert Ehrenamtsstunden und sehr viel handwerkliches Geschick gewidmet. „Das Ergebnis kann sich wahrhaftig sehen lassen,“ dankt Volker Gürke als Vorsitzender des Heimatvereins für das außergewöhnliche Engagement. Der mit weitgehend historischem Material wiederhergestellte Holzkarren soll bei unterschiedlichen Gelegenheiten zum Einsatz kommen und zu sehen sein. Kristina Bösch, als Vorstandsmitglied verantwortlich in der Museumsgruppe hat dabei vor allem Kinder, Jugendliche und Zugereiste im Blick. „Wenn unsere Vorfahren mit diesem Karren ihre Gebrauchsgüter bewegt haben, dann wollen wir heute mit dem historischen Wagen die Geschichte und Geschichten unseres Dorfes in die Zukunft transportieren.“ Dass bei diesem Vorhaben der Nachtwächter Bartholomäus auch weiterhin als gerngesehener und kompetenter Zeitzeuge mitwirkt, ist der Unterstützung durch die Sparkasse Burbach-Neunkirchen zu verdanken. Mit Hilfe einer großzügigen Spende konnte die beliebte Füh­rung entlang des historischen Nachtwächterweges erneut mit zeitgemäßem Equipment ausgestattet werden.

Burbach, 02.05.2017
Volker Gürke


Pressemitteilung

„Saubere Landschaft“
Heimatverein und Schule packen gemeinsam an!
 

„Es war im wahrsten Sinne des Wortes wieder ein voller Erfolg“, so lobte Volker Gürke, Vorsitzender des Heimatvereins Alte Vogtei Burbach die freiwilligen Helferinnen und Helfer der diesjährigen Aktion „Saubere Landschaft“, als ein gefüllter Abfallcontainer  am Samstagmittag geschlossen werden konnte.

Schon am Freitag vor den Osterferien zogen mehr als 300 Müllsammler der Gemein­schaftlichen Sekundarschule Burbach-Neunkirchen durch die heimischen Gefilde und stöberten allerhand Abfall auf. Mit diesem Projekt trugen sie gemeinsam mit ihren Leh­rerinnen und Lehrern aktiv zum Umweltschutz bei.

Am darauf folgenden Samstag wurden morgens Müllsäcke und Greifzangen an die Sammler des Heimatvereins ausgegeben, um sich auf die Suche nach achtlos wegge­worfenem Müll und Unrat zu begeben. Sie stellten sich damit erneut in den Dienst der guten Sache für eine saubere Umwelt. Der gefundene Abfall wurde in Müllsäcken ge­sammelt und anschließend mit Fahrzeugen des Bauhofs und des Heimatvereins abtrans­portiert.

Am Ende der Aktion befanden sich in den Containern sowohl mehr als 150 gefüllte Müll­säcke wie auch erschreckend viel großformatiger Unrat. Insofern wird aus dem Lob für das Engagement der Sammler zugleich der Aufruf an alle Zeitgenossen, sich tagtäglich für eine „Saubere Landschaft“ einzusetzen.

Burbach, 09.04.2017
Volker Gürke

 


Pressemitteilung

Gürke folgt auf Klein: Heimatverein Alte Vogtei Burbach hat einen neuen Vorsitzenden 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ehemalige und aktuelle Vorstandsmitglieder Seite an Seite: Horst Schelp, Waldemar Herr, Rose-Marie Moses, Volker Gürke, Volkmar Klein, Beate Diehl, Rüdiger Sahm, und Annerose Diehl (v.l.).                                                              © Heimatverein Alte Vogtei Burbach

Burbach. Wechsel an der Spitze des Heimatvereins Alte Vogtei Burbach e.V.: Bei der Jahreshauptversammlung im voll besetzten Bürgerhaus wählten die Mitglieder jetzt Volker Gürke, der bisher bereits den Museumsarbeitskreis des Vereins geleitet hatte, zum neuen Vorsitzenden.
Gürke tritt in die Fußstapfen von Volkmar Klein, der den Posten nach genau 20 Jahren abgab. “Mir hat die Arbeit in unserem Heimatverein immer richtig viel Spaß gemacht und ich werde auf jeden Fall gerne weiter mitmachen. Aber mit Rücksicht auf meine sonstigen Baustellen in Berlin und für Siegen-Wittgenstein künftig nicht mehr als Vor­sitzender,“ fasste Volkmar Klein zusammen und bekam großen Applaus für seine Arbeit.

Ebenfalls verabschiedet wurden Waldemar Herr, Horst Schelp und Bernd Janz, die nicht mehr für den Vorstand kandidierten. Auch sie bekamen viel Beifall: Waldemar Herr hat sich um unzählige Ortsbildverschönerungen und Baumpflanzungen gekümmert, Wissen um die Gruben im Buchhellertal zusammengetragen und Wanderwege reaktiviert. Horst Schelp leitet weiterhin die in den Heimatverein integrierte Volkstanzgruppe. 
Neben dem neuen Vorsitzenden gehören dem geschäftsführenden Vorstand weiterhin Beate Diehl als stellv. Vorsitzende, Rose-Marie Moses als Geschäftsführerin sowie Heinz-Günter Diehl als Schatzmeister an. Zu Beisitzern wurden Christina Bösch, Anne­rose Diehl, die dem Vorstand seit der Vereinsgründung vor 38 Jahren angehört, sowie Kurt Fellmer, Dieter Gläser, Volkmar Klein, Sigrid Kobsch, Karl-Heinz Koch, Werner Kreutz, Helmut Redlich und Rüdiger Sahm gewählt. 
Inhaltlicher Mittelpunkt der Mitgliederversammlung war das gemeinsam mit der Ge­meinde Burbach vorangetriebene Museumsprojekt. Volker Gürke und Bürgermeister Christoph Ewers erläuterten, wie die Alte Vogtei und die direkt benachbarte Zehnt­scheune zu einem gemeinsamen Museum und Begegnungszentrum umgebaut werden soll. Nach dem einstimmigen Votum des Burbacher Gemeinderats stellte sich auch die Mit­glieder­versammlung geschlossen hinter das Projekt, in dessen Rahmen auch ein kom­plett neues Backhaus oberhalb des Brunnens vor der Vogtei vom Verein errichtet wird. Begeistert waren die Mitglieder auch von den Bladdschwätz-Beiträgen und Anek­doten, die von den Kindern der Mundartgruppe vorgetragen wurden. Seit Jahren organi­sieren Werner Kreutz, Elfriede Sahm und Sigrid Kobsch diesen „Sonderunterricht“ in der Grundschule.

Jahreshauptversammlung 10.03.2017
 


Haus Dilthey: "Gasthof Am Römer" wieder geschlossen 

Der Heimatverein muss seit Juli 2016 erneut nach einem Pächter suchen, nachdem gesundheitliche Gründe den gerade gefundenen zur Aufgabe gezwungen haben.



Haus Dilthey: "Gasthof Am Römer" wieder eröffnet 

Mit Anke und Werner Burghardt hat der Heimatverein ein neues Pächterehepaar für unseren „Gasthof Am Römer“ gefunden.
Damit ist nach wenigen Wochen wieder Leben eingekehrt in dieses traditions- reiche Gebäude, das seit Übernahme durch den Verein zu einem Schmuck- stück direkt in der Ortsmitte gemacht werden konnte.
(März 2016)

Bild:
Anke und Werner Burghardt
zwischen Rose Marie Moses und der
stellv. Vereinsvorsitzenden Beate Diehl



Pressemitteilung

Sparkasse unterstützt Heimatverein Alte Vogtei
Ausstattung für Märkte und Feste erweitert

Frische Waffeln schmecken zu jeder Jahreszeit, darum dürfen sie auch auf keinem Dorffest fehlen. Entsprechend groß war die Freude bei den Mitgliedern des Heimat-vereins Alte Vogtei über die Zusage der Sparkasse Burbach-Neunkirchen, die An-schaffung zweier Profi-Waffeleisen mit einer Spende in Höhe von rund 1.500 Euro zu unterstützen. Bei der Übergabe ließen es sich die Vereinsverantwortlichen nicht nehmen, die neuen Geräte gleich einzuweihen. Wolfgang Franz, der als Vorstands-vorsitzender der Sparkasse der Einladung in die Alte Vogtei gerne gefolgt war, durfte sich von der Qualität des frischen Backwerks gleich vor Ort überzeugen.

Auf die nächste vom Heimatverein organisierte Veranstaltung darf man sich somit ganz besonders freuen. Märkte und Feste, wie beispielsweise das Museumsfest oder die regelmäßig stattfindenden Backestage, sind aber bei weitem nicht die einzigen Aktivitäten des Vereins. „Unser Anliegen ist die Dokumentation der Geschichte des Ortes“, erläutert Vereinsvorstand Volkmar Klein. Dies gelingt auf sehr anschauliche Weise: In der alten Zehntscheune der Vogtei etwa wurde ein Museum besonderer Art eingerichtet. Vorgestellt werden 18 alte Handwerks- und Erwerbszweige aus dem dörflichen Leben der vergangenen Jahrhunderte bis zum 2. Weltkrieg. Ein Museum zum Anfassen und Mitmachen, denn alle Exponate sind voll funktionsfähig und werden regelmäßig für Besuchergruppen vorgeführt. Im Haus Herbig, einem markanten Fachwerkhaus in der Ortsmitte, das der Verein mit viel Liebe zum Detail restauriert hat, gibt es ein Druckmuseum, ein vereinseigenes Archiv sowie Räume für Veranstaltungen und Ausstellungen. Ein ähnlich umfangreiches Projekt war die Restaurierung des Hauses Diltey, eines Gasthauskomplexes gegenüber dem Haus Herbig, das heute teils verpachtet, teils vom Verein selbst genutzt wird.

Neben solchen baulichen Maßnahmen, die wesentlich zur Verschönerung des Ortsbildes beitragen, engagieren sich die Mitglieder noch mit zahlreichen weiteren Maßnahmen. „Wenn es darum geht, einen so rührigen Verein zu unterstützen“, resümiert Wolfgang Franz, „sind wir als Sparkasse gerne zur Stelle.“

 


Pressemitteilung

Jahreshauptversammlung am 27.02.15 

von rechts: Beate Diehl, Dieter Gläser, Elfriede Sahm, Horst Schelp und Volkmar Klein

Bei der gut besuchten Jahreshaupt-versammlung des Burbacher Heimat-vereins Alte Vogtei standen neben den Neuwahlen vor allem Ehrungen und Verabschiedungen auf dem Pro-gramm.
Horst Schelp wurde für die jahrzehn-telange Leitung der Volkstanzgruppe geehrt, bei Dieter Gläser war es sein unermüdliches Engagement bei un-zähligen Vereinsaktivitäten, die nun seine Ernennung zum Ehrenmitglied begründete. Beide bekamen vom Vereinsvorsitzenden Volkmar Klein eine Silbermünze mit dem Bild der Alten Vogtei überreicht.
Mit großem Applaus verabschiedeten die Mitglieder Elfriede Sahm aus dem Vorstand. Mehr als 30 Jahre war sie dabei, viele Jahre auch als Geschäftsführerin. Bereits früher zum Ehrenmitglied ernannt bleibt sie dem Verein natürlich weiter erhalten.
Das gilt auch für Susanne Maué, die ebenfalls nicht mehr für den Vorstand kandi-dierte und in Abwesenheit großen Beifall bekam.
Die knapp 100 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder wählten einstimmig für die nächsten beiden Jahre als Vorstand: Volkmar Klein (Vorsitzender), Beate Diehl (stellv. Vorsitzende), Heinz-Günter Diehl (Schatzmeister), Rose-Marie Moses (Geschäftsführerin) sowie für die Beisitzerpositionen Annerose Diehl, Kurt Fellmer, Dieter Gläser, Volker Gürke, Waldemar Herr, Bernd Janz, Sigrid Kobsch, Karl-Heinz Koch, Werner Kreutz, Helmut Redlich, Rüdiger Sahm und Horst Schelp.
Zuvor gab es einen Rückblick auf die umfangreiche Arbeit des Vereins im zurück-liegenden Jahr. Begeisterten Applaus bekamen die Kinder der Mundartgruppe für ihren von Werner Kreutz moderierten Auftritt sowie Sigrid Kobsch für ihren wieder mit Vorfreude erwarteten Borbiier-Bladd Auftritt.
Wichtiges Datum im Sommer: Das Burbacher Museumsfest rund um die Alte Vogtei findet traditionell am letzten Augustwochenende, also am 29.-30. August 2015, statt.

 


 

Weihnachtsbaum 2014

Kinder der Grundschule schmücken den Weihnachtsbaum vor dem Haus Herbig

 


Natur- und heimatkundliche Führung "Loheschälen im Hauberg"
 

Veranstalter: Heimatverein, Landesbetrieb Wald und Holz/Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein, Gemeinde Burbach, Biologische Station Siegen-Wittgenstein

Leitung: E. Wulf, V. Klein, C. Ewers, P. Fasel
      
Am 30. Mai 2014 konnte man die typische Haubergswirtschaft erleben. Viele Wald-genossen bewirtschaften ihren Wald annähernd so wie ihre Väter, zumindest was die Brennholznutzung betrifft. 
Ehemals wurde in Abhängigkeit von der Jahreszeit Lohe geschält, Schanzen gebunden, sowie Buchweizen oder Korn angebaut in jungen Schlagstadien.
Ende Mai, beginnt der Ginster zu blühen und es ist Zeit zum Loheschälen. 
Der Heimatverein lud ein, um am Ende der Goethe- bzw. Mozartstrasse die mühevolle Arbeit des Loheschälens kennen zu lernen. 
Die Wanderung informierte über historische Siegerländer Waldenutzungen. Vor allem interessierte Mitglieder der Heimatvereine, Waldgenossen, Lehrer oder Familien mit Kindern waren herzlich eingeladen, um dem Nachwuchs einmal fachmännisch den Umgang mit dem Lohlöffel zu zeigen. 
Weitere Informationen erhalten Sie unter siegerlaender-hauberg.info/  

 


Aktion Saubere Landschaft am 22.03.14


Ein großes Lob und herzliches Dankeschön gilt den Helferinnen und Helfern der auch in diesem Jahr wieder durchgeführten Aktion. Es bleibt aber ein Ärgernis, dass weniger angenehme Zeitgenossen alles mögliche einfach wegwerfen, was dann an Wegen, Straßen, und Bachläufen von anderen aufgelesen werden muss…

 


Jahreshauptversammlung am 14.03.14
 

Elfriede Sahm und Werner Kreutz sind neue Ehrenmitglieder 

Glückwünsche für die neuen Ehrenmitglieder
Elfriede Sahm (links)
und Werner Kreutz (zweiter von rechts)
vom Vorsitzenden Volkmar Klein (dritter von rechts)
und seiner Stellvertreterin Beate Diehl (rechts).

Elfriede Sahm und Werner Kreutz sind neue Ehrenmitglieder des Burbacher Heimatvereins Alte Vogtei e.V.. Unter großem Beifall der Jahreshauptver-sammlung bekamen beide die mit der Ehrung verbundenen Gedenkmedaillen überreicht. Über Jahrzehnte haben Elfriede Sahm und Werner Kreutz er-heblich zur Arbeit des Vereins beige-tragen und sich große Verdienste für die Dorfgemeinschaft und die örtliche Entwicklung erworben. Gerade auch ihre Mundartarbeit mit Kindern bietet eine gute Grundlage, die junge Gene-ration mit einzubeziehen.

Rund 100 der gut 500 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung ins Bur-bacher Bürgerhaus gekommen und ließen sich über die Arbeit der zahl-reichen Helferinnen und Helfer im vergangenen Jahr berichten. Vorsitzender Volkmar Klein und Waldemar Herr als Bauleiter ließen Einzelheiten dazu Revue passieren.
Die vielen Projekte spiegeln sich auch in den erheblichen Einnahmen und Ausgaben des Heimatvereins wider: Insgesamt wurden knapp 67.000 Euro ausgegeben und Schatzmeister Heinz-Günter Diehl bekam viel Beifall für die von ihm präsentierten Zahlen und die damit verbundene Arbeit.

Besondere Aufmerksamkeit fanden die Nachtwächterwanderungen, die der Verein seit einiger Zeit anbietet. In der jetzt zu Ende gegangenen Saison haben rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus nah und fern den Nachtwächter Balthasar auf seinem traditionellen Weg begleitet. In dieser Rolle geben Helmut Redlich oder Werner Kreutz dann einen Einblick in die Arbeit des früheren Nachtwächters und lassen teilhaben an seinen stündlichen Versen: Ein tolles Erlebnis im Schein der Fackeln. 

 


Weihnachtsbaum 2013

Kinder der Grundschule schmücken den Weihnachtsbaum vor dem Haus Herbig

 


Pressemitteilung vom 08.04.13
 

Waldemar Herr wurde zum Ehrenmitglied ernannt 

Waldemar Herr (Mitte) wurde zum Ehren-mitglied des Heimatvereins Alte Vogtei Burbach e.V. ernannt. Es gratulieren ihm Vorsitzender Volkmar Klein und dessen Stellvertreterin Beate Diehl. 

Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Burbacher Heimatvereins Alte Vogtei wurde Waldemar Herr für seine langjährigen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Unter anderem ist er Bauleiter der inzwischen fast abgeschlossenen Restaurierung des Hauses Dilthey und trägt auch sonst bei zahlreichen anderen Projekten erheblich zum Leben im Ort bei. Vom Vereinsvorsitzenden Volkmar Klein bekam er eine Silbermünze mit dem Bild der Alten Vogtei überreicht. Zuvor gab es einen Rückblick auf die Arbeit des Vereins im zurückliegenden Jahr. Rund 70.000 Euro, so berichtete Schatzmeister Heinz-Günter Diehl, hat der Verein insgesamt ausgegeben für die verschiedenen Projekte. Unter anderem wurden zwei Stege über die Buchheller gemeinsam mit den Wahlbacher Nachbarn errichtet, Bänke im Wald aufgestellt oder mit Koordinaten für den Rettungsfall ausgestattet oder die Zugänglichkeit des Gewölbekellers im Haus Herbig verbessert. Das Museumsfest war trotz schlechtem Wetter erfolgreich. Noch nicht abschließend konkretisiert sind die Pläne für eine Erweiterung und Verbesserung des Museums neben der Alten Vogtei. Damit wird sich der von den 129 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern einstimmig wiedergewählte Vorstand um den Vorsitzenden Volkmar Klein in den nächsten Monaten weiter beschäftigen. Die anderen wiedergewählten Vorstandsmitglieder sind Beate Diehl (stellv. Vorsitzende), Heinz-Günter Diehl (Schatzmeister), Susanne Maué (Geschäftsführerin) sowie die Beisitzer Annerose Diehl, Dieter Gläser, Waldemar Herr, Bernd Janz, Sigrid Kobsch, Karl-Heinz Koch, Werner Kreutz, Helmut Redlich, Elfriede Sahm, Rüdiger Sahm und Horst Schelp. Begeisterten Applaus bekamen die Kinder der Mundartgruppe für ihren von Werner Kreutz moderierten Auftritt sowie Sigrid Kobsch für ihren auf Bladd vorgetragenen Rückblick auf das Museumsfest im vergangenen Jahr. Das ist auch in diesem Jahr wieder ein wichtiges Datum: Das Burbacher Museumsfest rund um die Alte Vogtei findet traditionell am letzten Augustwochenende, also am 24.-25. August 2013, statt.